Deutscher Verband der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaften e.V.

Mit vereinten Kräften für eine gesunde Wirtschaft!
Herzlich willkommen beim Deutschen Verband der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaften e.V. - kurz DVWE -

Wir verstehen uns als Dachverband der ausgegliederten kommunalen Wirtschaftsförderungseinrichtungen in GmbH-, AG-, e.V. oder AöR-Organisationsform. Mit diesem Internet-Auftritt stellen wir Ihnen unseren Bundesverband und seine Aufgaben, Strukturen

und Zielgruppen vor. Für alle Fragen rund um das Wirtschaftsförderungsnetzwerk stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail.
Wir freuen uns auf Sie!


NEWS

Neues Innenstadt-Positionspapier des Deutschen Städtetages

In seinem aktuellen Positionspapier „Zukunft der Innenstadt“ befasst sich der Deutsche Städtetag mit aktuellen und zukünftigen Aspekten der Stadtentwicklung, wirft Fragen auf, was zum Wandel der Innenstädte benötigt wird, und liefert schließlich konkrete Ideen und Konzepte. Der Städtetag gibt damit einen Impuls für die Weiterentwicklung der Innenstädte hin zu zukunftsfähigen multifunktionalen Orten und schlägt zudem ein Förderprogramm des Bundes vor, welches über fünf Jahre ein Volumen von 500 Millionen Euro jährlich bereitstellen soll, um diese Ziele zu erreichen. Das Positionspapier steht hier zum Download bereit.


Rolf Kammann ab 1.7.2021 neuer Leiter der Geschäftsstelle des DVWE e.V.

Neuer Leiter der DVWE-Geschäftsstelle und Nachfolger von Werner Geerißen wird zum 1.7.2021 der ehemalige Geschäftsführer der WFG Vorpommern mbH, Rolf Kammann. Dessen Gesellschaft wird liquidiert und er wird künftig selbstständig u.a. im Bereich Wirtschaftsförderung tätig bleiben und für den Verband auf freiberuflicher Basis, wie schon sein Vorgänger, aktiv sein. Der Raumplaner ist seit vielen Jahren in der Wirtschaftsförderung zuhause, zunächst im Landkreis Rügen, dann in Görlitz und danach in der WFG Vorpommern in Greifswald.


Werner Geerißen in den Ruhestand verabschiedet

Im Rahmen der Online-Mitgliederversammlung verabschiedeten die Mitglieder des DVWE e.V. den Leiter der Geschäftsstelle, Werner Geerißen, der zum 30.6.2021 aus Altersgründen diese Tätigkeit beendet.

2001 zählte er gemeinsam mit den VWE-NRW-Vorstandskollegen zu den drei Gründungsinitiatoren des DVWE, der am 21.6.2001 in Düsseldorf gegründet wurde. Er gehörte bis zum Ausscheiden seiner damaligen Geschäftsführertätigkeit der WFG im Kreis Coesfeld dem ehrenamtlichen Vorstand an. Am 1.7.2006 machte er sich selbstständig und übernahm mit diesem Datum den Aufbau und die Führung der Geschäftsstelle des Bundesverbandes und auch des Landesverbandes NRW. Damit endet eine 20-Jährige Ära, die von den Mitgliedern unter Vorsitz des neu gewählten Vorsitzenden, Thomas Hammann, mit großem virtuellen Beifall begleitet wurde. Er wünschte dem Verband und seinen über 130 Mitgliedsgesellschaften sowie seinem Nachfolger, Rolf Kammann, für die Zukunft alles Gute und eine weiterhin positive Entwicklung. Die Tätigkeit für den VWE NRW hatte er bereits zu dessen 20-Jahresfeier im Herbst 2019 nach 20 Jahren beendet.


Thomas Hammann zum neuen Vorsitzenden und Frank Balkenhol zu seinem Stellvertreter gewählt

In der am 21.6.2021 stattgefundenen Online-Mitgliederversammlung wählten die Mitglieder den bisherigen stv. Vorsitzenden aus Koblenz, Thomas Hammann, zum neuen Vorsitzenden und Nachfolger von Dr. Thomas Robbers, der von 2002 bis 2020  DVWE-Vorsitzender war. Nachfolger als stv. Vorsitzender wurde der Geschäftsführer der WFG Solingen, Frank Balkenhol. Die Wahlen erfolgten einstimmig bei eigener Enthaltung. 
Wiedergewählt wurden ebenfalls einstimmig bei eigener Enthaltung die Gesamtvorstandsmitglieder Iris Geber von der WF Bremen sowie Andreas Jonas von der STIC WFG Märkisch-Oderland. Neu in den Gesamtvorstand wurde der Geschäftsführer der WFG Hamm, Prof. Dr. Karl-Georg Steffens, gewählt.

 



  Thomas Hammann                   Frank Balkenhol                               Iris Geber                             Andreas Jonas                Prof. Dr. K.-G. Steffens
      


Rückblick auf 20 Jahre DVWE e.V.

Ein wichtiger Punkt auf der Agenda der DVWE-Online-Mitgliederversammlung am 21.6.2021 war auch das 20-Jährige Bestehen des am 21.6.2001 in Düsseldorf gegründeten Bundesverbandes der ausgegliederten kommunalen und regionalen Wirtschaftsförderungen. Nach Einleitung durch den neuen Vorsitzenden, Thomas Hammann aus Koblenz, blickte der scheidende Leiter der Geschäftsstelle und Mitinitiator, Werner Geerißen, in einem kurzweiligen und mit den Meilensteinen sowie einigen Anekdoten gespickten Vortrag auf die 20 Jahre zurück. Besonders hob er die Netzwerkfunktion und deren Vorteile für alle Mitgliedsgesellschaften hervor, aber auch z.B. die langjährige Herausgabe des Wifö-Magazins D´fakto und natürlich das Forum deutscher Wirtschaftsförderer als d a s Jahrestreffen für kommunale Wirtschaftsförderung. Seit 2008 veranstalten der DVWE und die kommunalen Spitzenverbände jährlich im November diesen stets mit über 300 Teilnehmenden ausgebuchten größten Jahreskongress in Berlin.


Beitritt der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Kreises Segeberg zum 1.7.2021

Zum 1.7.2021 tritt das 11. Mitglied aus Schleswig-Holstein dem DVWE bei und erhöht damit die Mitgliederzahl auf 133 zum 1.7.2021.Geschäftsführer ist seit rd. 2 Jahren der Diplom-Verwaltungswissenschaftler Lars Wrage. Dieser war zuvor in der Wirtschafts- und Regionalentwicklung in Rendsburg und zuletzt bei der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen tätig, bevor er in seine Heimatregion zurückkehrte. Der Kreis Segeberg ist alleiniger Gesellschafter der WKS.


FdW 2021 findet am 18.11.2021 virtuell statt

Aufgrund der unsicheren Corona-Zahlen musste das Vorbereitungsteam der Veranstalter bereits vor einigen Monaten entscheiden, ob das diesjährige FdW im November im klassischen Präsenzformat stattfinden soll. Schweren Herzens wurde aufgrund der gesundheitlichen und finanziellen Risiken die Entscheidung getroffen, in 2021 ein Onlineformat zu wählen. Wir haben uns auf eine 1-Tagesveranstaltung mit Vorträgen am Vormittag, Praxisbeispielen am Nachmittag sowie einem Marktplatz mit unseren Ausstellungspartnern verständigt. Aktuell werden unsere Mitglieder sowie die kommunalen Wirtschaftsförderungen über die kommunalen Spitzenverbände um Einreichung von Praxisbeispielen für die Foren am Nachmittag bis 21.6.2021 gebeten. 

 

In 2022 soll dann wieder ein Präsenz-FdW im November stattfinden.


Online-Mitgliederversammlung findet am 21.6.2021 statt

Aufgrund der Corona-Beschränkungen findet auch die diesjährige Mitgliederversammlung des DVWE e.V. nicht als Präsenzveranstaltung statt, sondern im Online-Format. Neben Neuwahlen zum Vorsitz und weiteren Vorstandspositionen stehen Berichte des Vorstandes und der Geschäftsstelle sowie der Kassenprüfer, eine Satzungsänderung, die Neubesetzung der Geschäftsstelle, ein Rückblick zum 20-Jährigen Bestehen des DVWE sowie die Verabschiedung von Werner Geerißen auf der Agenda. Die Einladungen an die Mitglieder wurden in der 18. KW versandt.



Gemeinsame Umfrage von DVWE und VWE NRW e.V. zur Gewerbesteuer u. den Gew.-Steuer-Hebesätzen Ende April 2021 abgeschlossen

Seit Jahrzehnten stehen die Themen Gewerbesteuer und Gewerbesteuerhebesätze immer wieder mal im Fokus der Diskussionen und sind auch Grund für gesetzliche Änderungen gewesen. Aktuell wird diese Problematik vor allem in NRW diskutiert. Hintergrund waren die Städte Monheim und Langenfeld im Rheinland, die mit ihrer drastischen Reduzierung der Gewerbesteuerhebesätze auf 250 v.H. und damit verbundener Publicity und Akquise im Umland vor einigen Jahren für Aufsehen sorgten. Hinzu kamen günstige Gewerbegrundstückspreise und ausreichend zur Verfügung stehende Flächen, was vor allem aus den benachbarten Großstädten Unternehmen anzog.   

Diesem Beispiel folgte dann die zuvor betroffene Stadt Leverkusen mit einer von der Kommunalaufsicht gebilligten Reduktion des Gewerbesteuerhebesatzes auf ebenfalls 250 v.H. und einer groß angelegten Akquise bei Unternehmen aus benachbarten Wirtschaftsräumen. Angeboten wurden u.a. intensive Unterstützungen bei Verlagerungen von Unternehmensteilen ohne eine Gesamtverlagerung nach Leverkusen mit dem nunmehr sehr niedrigen Hebesatz. Dies führte zu einem Aufschrei in den betroffenen Städten, die unlauteres und unsolidarisches Verhalten anprangerten. 

In Zusammenarbeit haben der DVWE und der VWE NRW e.V. in den vergangenen Wochen eine gemeinsame Umfrage zu dem Thema bei den jeweiligen Mitgliedern durchgeführt. Diese ist inzwischen fertiggestellt und steht den Mitgliedern im internen Mitgliederbereich unter "Dokumente" zur Verfügung.


Beitritt der Süderelbe AG zum 1.11.2020

Zum 1.11.2020 trat die Wirtschaftsinitiative Süderelbe AG mit Sitz in Hamburg-Harburg dem DVWE als 136. Mitglied bei. Vorstand der AG ist seit nunmehr 6 Jahren  Dr. Olaf Krüger, der zuvor als GF der Wirtschaftsförderungen  in Flensburg und in Sindelfingen tätig war. Wirkungsfeld der Gesellschaft ist die südliche Metropolregion Hamburg und das nördliche Niedersachsen. Die Anteile der AG werden von kommunalen Trägern, Sparkassen und zahlreichen Unternehmen aus verschiedenen Branchen gehalten.


Beitritt der Weserbergland AG zum 1.7.2020

Die Weserbergland AG mit Sitz in Hameln ist als 135. Mitglied dem DVWE e.V. zum 1.7.2020 beigetreten. Das Unternehmen wurde 2004 gegründet und ist vor allem in den Handlungsfeldern Netzwerken, Regionalmarketing sowie Fach- und Führungskräfte aktiv. 3 Landkreise sowie mehr als 20 Unternehmen der Region zählen zu den Aktionären. Vorstand ist seit 2015 der Maschinenbau-Dipl.-Ingenieur Thomas Kexel. 


FdW 2020 nun offiziell von den Veranstaltern abgesagt

Nach intensiven Beratungen und Aufzeigen möglicher Alternativen haben sich die Veranstalter des Forum deutscher Wirtschaftsförderer endgültig im Juli 2020 für die Absage des 13. Jahreskongresses im November 2020 im dbb Forum Berlin entschieden. Eine Sicherstellung der coronabedingten Auflagen konnte nicht garantiert werden. Es wird erhofft, dass im November 2021 die Voraussetzungen für eine sichere Durchführung gegeben sein werden. Die Zielgruppen wurden von den Veranstaltern mit Schreiben vom 16.7.2020 informiert.


Pressemitteilung des DVWE e.V. zum Ausscheiden des Vorsitzenden Dr. Thomas Robbers

Die Vorstände des DVWE e.V. sind lt. Satzung vertretungsberechtigte Personen der jeweiligen Mitgliedsgesellschaft. Mit der Abberufung von Dr. Thomas Robbers, seit 2002 Vorsitzender des Verbandes, als GF der WF Münster GmbH am 15.6.2020 ist automatisch auch sein Vorsitz im DVWE e.V. beendet. Bis zur Neuwahl in der nächsten Mitgliederversammlung übernimmt der stv. Vorsitzende, Thomas Hammann, GF der WFG Koblenz mbH die Funktion.

Download
Pressemitteilung 17.6.2020 zum Ausscheid
Adobe Acrobat Dokument 45.4 KB

DVWE und VWE NRW fordern Unterstützung für Handel und Gastronomie

In den vergangenen Wochen wurden verschiedene Lockerungen für den Handel beschlossen. Probleme einer Verödung der Innenstädte werden bei weiterer Schließung großflächiger Anker-Zentren und  der Gastronomie befürchtet. Bundes- und Landesverband NRW haben deshalb am 30.4.2020 einen dringenden und gleichlautenden Appell an Bundesminister Altmaier und Landesminister Prof. Pinkwart gerichtet.

 

Auch im Mai und Juni erfolgten weitere Lockerungen. Dennoch sind gerade diese Wirtschaftsbereiche besonders hart getroffen.


Wahlen zum DVWE-Vorstand in der Online-Versammlung

In der Online-Mitgliederversammlung am 18.5.2020 standen u.a. Vorstandsneuwahlen auf der Agenda. Thomas Hammann (stv. Vors.), Dirk Gerdes (Schatzmeister) und Dr. Andreas Schumm (Schriftführer) wurden als geschäftsführende Vorstände wiedergewählt. Auch die Gesamtvorstandsmitglieder Frank Balkenhol und Brigitte Jansen wurden bestätigt, während Fiona Härtel erstmals gewählt wurde. Weitere Vorstandsmitglieder standen in 2020 nicht zur Wahl.


FdW 2019 am 21.-22.11. in Berlin mit großer Resonanz

Mehr als 300 TN konnten die Veranstalter des FdW auch zum 12. Kongress im dbb forum begrüßen. Damit war die Veranstaltung ein weiteres Mal ausverkauft. Thema war in 2019 Wirtschaftsförderung und lokale Entwicklung. Die Vorträge sind unter dem nachstehenden Link verfügbar:

  http://www.staedtetag.de/fachinformationen/wirtschaft/090807/index.html

13 Preisträger mit dem Wifö-Award 2019 ausgezeichnet


Werner Geerißen vom VWE NRW e.V. verabschiedet


In der Herbsttagung 2019 feierte der VWE NRW e.V. im September sein 20-Jähriges Bestehen. Werner Geerißen hatte einen visuellen Rückblick zur Untermalung der Talkrunde erstellt, die vom scheidenden Schatzmeister Albrecht Pförtner und dem neuen Vorsitzenden Jochen Schröder moderiert wurde. Neben den mehr als 50 Geschäftsführungen waren auch Wirtschafts-Staatssekretär Christoph Dammermann, NRW.INVEST-Geschäftsführerin Petra Wassner und die langjährigen Vorsitzenden Bernhard Willim sowie Jürgen Schnitzmeier anwesend. Gleichzeitig wurde Werner Geerißen nach 20-Jähriger Tätigkeit als Vorstandsmitglied bzw. Leiter der Geschäftsstelle verabschiedet. Christoph Dammermann und  Petra Wassner zeichneten ihn für seine Verdienste um die Wirtschaftsförderung in NRW aus. Auch der vor einigen Monaten ausgeschiedene Vorsitzende des VWE NRW, Jürgen Schnitzmeier, wurde offiziell von den Mitgliedern verabschiedet.





Vorsitzender

Thomas Hammann
WFG Koblenz mbH
Viktoriastraße 4
56068 Koblenz


Tel. +49 (0)261/1292129
www.wfg-koblenz.de
Thomas.Hammann(at)stadt-koblenz.de

 

 

Geschäftsstelle

DVWE-Geschäftsstelle

Rolf Kammann

Lena Wilhelms

Beratungskontor Rolf Kammann
Friedrich-Engels-Straße 12a
18435 Stralsund

 

 Tel.: +49 (0)160-3693112
www.dvwe.de

dvwe(at)kontor-rk.de